You are currently viewing Kross und goldbraun: Wie lange Schnitzel frittieren?

Kross und goldbraun: Wie lange Schnitzel frittieren?

Schnitzel sind eine beliebte Speise, die in vielen Küchen auf der ganzen Welt zubereitet wird. Eines der beliebtesten Zubereitungsarten ist das Frittieren. Doch wie lange Schnitzel frittieren, um es perfekt goldbraun und knusprig zu bekommen, ohne dass es austrocknet oder verbrennt? In diesem Blogpost werden wir uns ausführlich mit dieser Frage beschäftigen und Ihnen Tipps geben, wie Sie Ihre Schnitzel perfekt frittieren können.

Zunächst ist es wichtig, die Art des Schnitzels zu berücksichtigen. Ein Wiener Schnitzel, traditionell aus Kalbfleisch, wird anders zubereitet als ein Schnitzel vom Schwein oder Huhn. Die Fleischdicke spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle – ein dickes Schnitzel benötigt eine längere Garzeit als ein dünnes.

Die Dauer des Frittierens hängt auch von der Temperatur des Öls ab. Die ideale Temperatur für das Frittieren eines Schnitzels liegt zwischen 165 und 175 Grad Celsius. Wenn das Öl zu kalt ist, wird das Schnitzel ölig und saugt sich mit Fett voll. Ist das Öl zu heiß, kann das Schnitzel außen verbrennen, bevor es innen gar ist.

Ein klassisches Wiener Schnitzel aus Kalbfleisch, das dünn geklopft wurde, braucht üblicherweise nur 2-3 Minuten pro Seite, um perfekt zu werden. Bei einem Schweineschnitzel, das etwas dicker sein kann, sind eventuell 4-5 Minuten pro Seite angebracht. Hühnerschnitzel, die ebenfalls dünn geklopft werden, benötigen eine ähnliche Zeit wie Kalbschnitzel.

Es ist wichtig, dass das Schnitzel vor dem Frittieren gut vorbereitet wird. Das bedeutet, es muss geklopft und anschließend meist in Mehl, verquirltem Ei und Paniermehl gewendet werden. Dieser Panade-Vorgang ist entscheidend für die Bildung einer knusprigen Kruste.

Nach dem Panieren sollte das Schnitzel einige Minuten ruhen, damit die Panade gut haften kann. Legen Sie das Schnitzel nicht sofort ins heiße Öl, da die Panade sonst nicht anhaftet und das Schnitzel im Öl auseinanderfallen könnte.

Beim Frittieren selbst ist es wichtig, das Schnitzel nicht zu oft zu wenden, da auch dies die Panade beschädigen kann. Einmal pro Seite ist in der Regel ausreichend. Verwenden Sie eine Zange oder einen breiten Spatel, um das Schnitzel vorsichtig zu wenden, damit die Panade nicht beschädigt wird.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Wahl des richtigen Öls zum Frittieren. Öle mit einem hohen Rauchpunkt, wie Rapsöl oder Sonnenblumenöl, sind ideal. Diese Öle erlauben es, eine hohe Temperatur zu erreichen, ohne dass das Öl anfängt zu rauchen oder unerwünschte Aromen an das Schnitzel abzugeben.

Nach dem Frittieren sollten die Schnitzel auf Küchenpapier abgelegt werden, um überschüssiges Öl zu entfernen. So bleibt die Panade knusprig. Lassen Sie die Schnitzel jedoch nicht zu lange auf dem Papier liegen, da sie sonst ihre Knusprigkeit verlieren können.

Zu guter Letzt spielt auch die Beilage eine Rolle. Traditionelle Beilagen wie Kartoffelsalat, Pommes frites oder ein frischer Salat ergänzen das Schnitzel perfekt und runden das Gericht ab.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die perfekte Frittierzeit für ein Schnitzel von verschiedenen Faktoren abhängt: der Art des Fleisches, der Dicke des Schnitzels, der Frittiertemperatur und den individuellen Vorlieben. In der Regel liegt die optimale Zeit zwischen 2 und 5 Minuten pro Seite. Mit den richtigen Techniken und ein wenig Übung können Sie ein köstliches, knuspriges Schnitzel zubereiten, das bei jedem Bissen begeistert.

Schreibe einen Kommentar